Schulsozialarbeit

IB als Dienstleister für Schulsozialarbeit

Zu dem Angebot der Schulen bietet der IB das Angebot der Schulsozialarbeit an staatlichen Schulen.

Die Schulsozialarbeit bietet den Schüler*innen unter anderem folgende Angebote:

  • Beratung und individuelle Förderung
  • offene Angebote und sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Angebote zur Konfliktbewältigung, zum sozialen und interkulturellen Lernen
  • schulbezogene Hilfen
  • Berufsorientierung

Auch Elternarbeit und Beiträge zur Schulentwicklung gehören zum Leistungsspektrum der Schulsozialarbeit. Mit seinen dauerhaft angesiedelten Angeboten der Schulsozialarbeit bietet der IB allen Schüler*innen, Unterstützung in der individuellen Lebensgestaltung und -bewältigung sowie bei der Erreichung ihrer schulischen Ziele. Dabei versteht er die Ganztagsschulen als Lebensraum für Kinder und Jugendliche und richtet seine Angebote lebenswelt- und sozialraumorientiert aus.

Diese Angebote sollen die jungen Menschen darin stärken, ihre Potenziale und Ressourcen zu erkennen, sie zu nutzen und sich im Schulleben aktiv einzubringen. Dabei wird allen Schüler*innen unmittelbarer und direkter Zugang zu den Angeboten der Schulsozialarbeit gewährt. Die Schulsozialarbeiter*innen des IB haben sowohl die persönliche, die schulische als auch die berufliche Entwicklung im Blick. Bei der Alltagsbewältigung, in schwierigen Lebenslagen und Phasen sowie bei wichtigen Entscheidungen stehen die Pädagogen*innen den jungen Menschen zur Seite.

Aufgrund ihres non-formalen Bildungsauftrags verzichtet die Schulsozialarbeit dabei auf Leistungsbewertung und setzt auf das Prinzip der Freiwilligkeit. Dabei werden sowohl die Schüler*innen als auch die Eltern und Lehrkräfte in den Bildungsprozess einbezogen.

Weitere Informationen zur Schulsozialarbeit des IB